Wie schickt man einem Fröschlein ein Lächeln?

Da sitzt das Fröschlein mit seinem kleinen Hut und seinen kurzen Hosen auf dem Seerosenblatt – es ist das einsamste Fröschlein auf der ganzen Welt. Mama Frosch ist nämlich in ihrem Laden beschäftigt… Ein Glück spürt sie von Ferne, dass ihr Fröschlein traurig ist und bittet Herrn Biber, ihm ein Lächeln von ihr zu bringen. Der macht sich mit besten Vorsätzen auf den Weg – bis er tolle Zweige für seinen Bau entdeckt. Er gibt das Lächeln und den Auftrag an Frau Otter weiter. Doch auch sie wird auf halber Strecke abgelenkt…wer wird das Lächeln nun zu Fröschlein bringen?

Kennt ihr das, wenn ihr etwas seht und euch das Herz aufgeht? Man hat das Gefühl, dass man ganz weich und schmelzend wird, eine kleine Sonne in einem scheint und sich ein Laut wie „Oooooch!“ über die Lippen stiehlt. So ging mir das jedenfalls, als ich das Fröschlein zum ersten Mal gesehen habe. Dazu kam die Neugier, wie das mit dem Lächel-Bringdienst weitergeht und schon war für mich klar, dass ich dieses Buch haben muss.

Wie schön, dass sich sowohl das Herz-Gefühl als auch die Neugier über die gesamte Buchlänge halten. Bei jedem Umblättern war ich von Neuem gespannt, wer das Lächeln jetzt übernimmt und vor allem, wie derjenige es auf dem Gesicht trägt. Die liebevollen Illustrationen von Emilia Dziubak geben der Geschichte von Przemystaw Wechterowicz den perfekten bildlichen Rahmen.

Ein Buch für kleine Fröschlein, das ihnen zeigt: Auch wenn Mama nicht immer an meiner Seite sein kann – in Gedanken ist sie immer da und schickt mir ein Lächeln. Und da man für seine Eltern eigentlich immer „das kleine Fröschlein“ bleibt, würde ich das Buch auch uneingeschränkt für Erwachsene empfehlen. 😉

Infos zum Buch

Przemystaw Wechterowicz (Text) + Emilia Dziubak (Illustration) + Esther Kinsky (Übersetzung)
Ein Lächeln für Fröschlein
ISBN: 978-3-7373-5422-6
ab 4 Jahren
erscheint am 23. Februar bei FISCHER Sauerländer

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Hellö Nanni,

      ja, es ist zauberhaft, nicht wahr? Ich freu mich über die Verlinkung – vielen Dank! 🙂
      Und weiterhin viel Freude beim Lesen!
      Liebe Grüße
      Anni

Schreibe einen Kommentar